Fasten.Wiki

Alles rund um den bewussten Verzicht

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tipps

Fasten Tipps

  • Jeder Fastentag sollte mit reichlich Wasser begonnen werden (500ml oder mehr). Auf diese Art und Weise stellt man den Körper darauf ein, über den ganzen Tag verteilt viel Wasser zu trinken und signalisiert dem Körper, dass kein Notstand vorliegt.
  • Fastentage sollten immer so gelegt werden, dass man reichlich während der Fastenperioden zu tun hat. Langeweile ist häufig ein Grund warum gegessen wird. Im Optimalfall ist man so beschäftigt, das man vergisst, dass man eigentlich hungrig sein sollte.
  • Kaffeetrinken kann dabei helfen Hungergefühle zu reduzieren. Ähnliches gilt für Schwarztee und grünen Tee.
  • Insbesondere in der Anfangszeit sollte man es unbedingt für sich behalten, dass man fastet. Die meisten Menschen versuchen in der Regel andere Menschen vom Fasten abzuhalten, sei es aufgrund von Vorurteilen oder weil sie die Vorteile des Fastens nicht verstehen.
  • Falls eine Hungerattacke kommt, solle man diese nicht ignorieren sondern mit einem Glas Wasser oder einer Tasse Kaffee beantworten. In der Regel kommt Hunger in Schüben und ist nicht konstant vorhanden. Oftmals ist die Hungerattacke vollständig verschwunden nachdem man das Glas Wasser oder den Kaffee ausgetrunken hat.
  • Zunächst sollte ein Zeitraum von knapp einem Monat angepeilt werden, währenddessen eine Fastenmethode ausprobiert wird. So lange dauert es in der Regel bis sich der Körper umgestellt hat. Die Anfangszeit ist oft wenig angenehm und deswegen ist es wichtig, dass man sich darüber im Klaren ist, dass es besser wird und irgendwann Fasten sogar Spaß machen kann. In einem gewissen Sinne ist Fasten genauso eine Fähigkeit die trainiert werden muss, wie beispielsweise das Fahrradfahren.
  • An Tagen oder während Intervalle in denen nicht gefastet wird, sollte unbedingt auf eine nährstoffreiche, gesunde Ernährung geachtet werden. Fasten ist kein Wundermittel das eine ungesunde Ernährung ausgleichen kann. Außerdem ist es deutlich einfacher die Fastenperioden durchzuhalten, wenn ansonsten kein oder nur wenig Zucker und Kohlenhydrate konsumiert wird.
  • Exzesse sollte immer vermieden werden, auch wenn gefastet wird. Das bedeutet insbesondere, dass man nicht Unmengen essen sollte nur weil zuvor gefastet wurde. Fasten ist nur dann wirklich effektiv, wenn man sich ansonsten so ernährt als würde man überhaupt nicht fasten.
  • Verschiedene Arten zu fasten passen zu verschiedenen Menschen. Es gibt nicht die eine beste Methode um zu fasten. Stattdessen ist es wichtig auszuprobieren, welche Fastenmethode am besten zum eigenen Lebensstil passt. Nur wenn ein Variante des Fastens gefunden wird, die perfekt zum eigenen Lebensstil passt, kann diese dauerhaft beibehalten werden.

Tipps zum Fastenbrechen

Bei Fastenperioden unter 24 Stunden muss in der Regel nichts gesondertes beachtet werden.

Eine Fastenperiode sollte stets sanft beendet werden, insbesondere wenn über einen langen Zeitraum gefastet wurde. Andernfalls passiert es schnell, dass viel zu viel gegessen wird und es kann zu Magenproblemen kommen.

Im Optimalfall beendet man eine Fastenperiode durch einen kleinen Snack, wie beispielsweise:

  • Eine Handvoll Nüsse wie Macadamia Nüsse, Mandel oder Walnüsse.
  • Ein Teelöffel Mandel- oder Erdnussbutter.
  • Ein kleiner Salat oder eine kleine Schüssel mit rohem Gemüse.
  • Eine Gemüsesuppe.

Anschließend sollte man mindestens 30 Minuten warten bis die erste richtige Mahlzeit konsumiert wird.

Auf diese Art und Weise kann die erste Hungerattacke effektiv bekämpft und die Tendenz zum Überessen vermindert werden. Zudem ist es in der Regel hilfreich die erste Mahlzeit genau im Voraus zu planen und bereits im Kühlschrank zu lagern, da man mit einem hungrigen Magen oft keine optimalen Essensentscheidungen trifft.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
tipps.txt · Zuletzt geändert: 2018/09/20 10:28 von Jakob Berg